forum:lockenhaus

forum:lockenhaus

edition eins: August 2021

Mit dem forum:lockenhaus entsteht ein längst überfälliger und in dieser Form einzigartiger Thinktank der internationalen Kunst- und Kulturszene.

Ein kultureller Leuchtturm mit internationaler Strahlkraft
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Burgenlandes im Jahr 2021 übernimmt der kleine Ort Lockenhaus erneut eine europäische Vorreiterrolle im Kultursektor.

Impulsgeber für Spitzenakteure im klassischen Kulturbetrieb
Seine traditionsreiche Geschichte und die abgeschiedene Lage an der ungarischen Grenze prädestinieren Lockenhaus als Rückzugs- & Reflexionsort für Kulturschaffende. Hier finden Musikexpert*innen Raum und Zeit zur Diskussion aktueller Herausforderungen, können Künstler*innen wie Publikum ihre Rolle neu denken, wird das forum:lockenhaus zum jährlichen Impulsgeber für Spitzenakteure im klassischen Kulturbetrieb.

Kultur in der Zeitenwende
Die Coronaviruskrise hat längst bekannte Entwicklungen in der Kunstszene rasant beschleunigt: Der Kulturbetrieb befindet sich mitten in einer Zeitenwende. Das Verhältnis zwischen Veranstalter, Künstler*innen und Publikum verändert sich schlagartig.
Schließlich weisen auch die sich zunehmend verstärkende Klimakrise und ein damit verbundener gesellschaftlicher Wandel dem Kulturbetrieb den Weg in Richtung nachhaltige Erneuerung.

Ein Ort der Praxis und der Teilhabe
Das forum:lockenhaus greift die Zeichen der Zeit auf: Musiker*innen, Künstler*innen, Veranstalter*innen, Musikvermittler*innen und Kulturjournalist*innen werden über mehrere Tage vernetzt, um die brennenden Themen des aktuellen Musikbetriebs abseits der großen Musikzentren dieser Welt zu diskutieren und weiterzudenken. Die aktive Teilhabe des Publikums stellt dabei sicher, dass neue Ansätze nicht theoretisch bleiben, sondern vor Ort in der Praxis umgesetzt und überprüft werden können.